ARD: Neuer Höhepunkt im Krieg der Lügenpresse gegen die Wahrheit

Bitte schauen Sie sich zuerst diesen Beitrag des ARD Report Mainz an, bevor sie weiterlesen.

Dieser Film ist der vorläufige Höhepunkt der Kampagne der Systemmedien gegen die alternativen Medien. In dem Film wird wie üblich manipuliert bis der Arzt kommt. Beispielsweise werden in dem Beitrag Junge Freiheit, Kopp Online und PI-News in einen Topf geworfen und als rechtsextrem bezeichnet. Die Junge Freiheit ist sicherlich konservativ, aber ebenso sicher nicht rechtsextrem. Für Kopp Online schreiben Linke, Konservative und Libertäre wie ich, aber sicher keine Rechtsextremisten.

Dann mokieren sich die Autoren des Films darüber, dass auf diesen Webseiten Werbung renommierter Konzerne erscheint. Und was machen diese „Journalisten“? Sie rufen die Konzerne einzeln an und bringen sie mit der impliziten Drohung einer negativen Berichterstattung dazu, diese Webseiten für Werbung zu sperren! Eine Sperre gibt man extra in Auftrag, denn natürlich wird die Werbung von Google und anderen Anbietern automatisch je nach Nutzerverhalten dazu geschaltet.

Das muss man sich einmal vorstellen: Zwangsfinanzierte Presstituierte interviewen von Zwangssteuern finanzierte „Experten“ und bedrohen dann private Unternehmen, damit NICHT vom Staat finanzierte Webseiten keine Unterstützung mehr aus der Privatwirtschaft bekommen. Nur weil die ARD mit Zwangsbeiträgen finanziert wird, hat sie überhaupt dieses Drohpotenzial.

Zu allem Überfluss wird verschwiegen, dass der angeblich neutrale „Konfliktforscher“ Prof. Andreas Zwick… weiterlesen

 

Quelle: Oliver Janich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*