Gold anonym kaufen: Darum bleibt die Filiale der beste Ort!

Die auf 2.000 Euro herabgesetzte Anonymitäts-Grenze beim Kauf von Gold und Silber hat Auswirkungen auf das Kaufverhalten von Anlegern und auf das Filialgeschäft deutscher Edelmetall-Händler. Vor Ort zu kaufen, ist dennoch die beste Möglichkeit, beim Edelmetall-Erwerb anonym zu bleiben.


Freiheit durch Gold: Sklavenaufstand im Weltreich der Papiergeldkönige

Bis 2.000 Euro ohne Ausweis

Seit dem 1. Januar 2020 müssen Edelmetall-Anleger in Deutschland ab einem Rechnungsbetrag von 2.000 Euro ihre Personalien hinterlassen, wenn sie Barren oder Münzen gegen bar erwerben möchten. Nun befürchten einige Branchenkenner, die niedrigere Anonymitätsschwelle könnte das Filialgeschäft in Deutschland ernsthaft bedrohen. Berechtigte Argumente: Mehraufwand an Bürokratie, Abwanderung des Geschäfts in den Versandhandel, sinkende Rentabilität im „Tafelgeschäft“.

Edelmetall in der Filiale

Als wir 2018 unser Ladengeschäft in Mainz eröffnet haben, taten wir dies unter der Maßgabe, dort kein schwerwiegendes Kostenrisiko einzugehen. Wenn der Kundenverkehr abnimmt, sind die Mitarbeiter …. weiterlesen

Quelle: goldreporter.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*