Wo kann man noch Gold und Silber kaufen? – Update 25.03.20

Die Corona-Krise stellt auch den deutschen Edelmetall-Handel vor große Herausforderungen. Zahlreiche Anbieter nehmen wegen riesiger Kundennachfrage und knapper Warenverfügbarkeit gar keine Aufträge mehr an. Und wo es noch Ware gibt, ist das Aufgeld stark gestiegen – besonders für Silbermünzen.


Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können

Updates:

  • 25.03.2020, 16:50 Uhr: Ein großer Edelmetall-Händler hat uns darüber informiert, dass der Werttransport-Dienstleister Prosegur Wertsendungen ab 25.000 Euro an Privatkunden wieder bedient. Das heißt, dass sich auch die Lieferprozesse hin zum Endkunden wieder etwas normalisieren dürften. Längere Warte-/Lieferzeiten muss man aber weiterhin einkalkulieren.
  • 24.03.2020: 08:50 Uhr: Der Nürnberger Händler Heubach Edelmetalle hat sein Onlinegeschäft wieder aufgenommen, allerdings nur sehr eingeschränkt, wie uns Inhaber Andreas Heubach mitteilt. Stündlich komme neue Ware hinzu. Die Bayerische Landesbank habe bislang aber noch keine neuen Lieferungen in Aussicht gestellt.
  • 23.03.2020: 18:08 Uhr: Gold und Silber in Form von Münzen und Barren sind in Deutschland mittlerweile schwer zu bekommen. Und nun müssen im Zuge der Corona-Pandemie auch noch drei große Barren-Produzenten aus der Schweiz ihren Betrieb einstellen. Mehr zu hier: Gold-Engpass: Schweizer Raffinerien stellen Betrieb ein
  • 23.03.2020: 10:34 Uhr: Zum Thema Lieferbeschränkungen haben wir einen Artikel online gestellt: Gold- und Geld-Versorgung – Corona behindert Werttransporte23.03.2020, 9:00 Uhr: Auch Degussa Goldhandel wurde von seinen Werttransporteuren in Kenntnis gesetzt, dass

…. weiterlesen

Quelle: goldreporter.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*