Platzt die Immobilienblase? Warten auf den „Big Bang“ am Häusermarkt

In New York freuen sich Immobilienkäufer bereits über Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent. Auch in Deutschland hat sich der Markt deutlich abgekühlt. Ist das eine vorübergehende Folge des Lockdowns – oder ein Vorbote dessen, was Käufer und Verkäufer in den nächsten Monaten noch erwartet?

In der Corona-Pandemie scheint der Moment, dass die jahrelange Preisrally auf dem Immobilienmarkt ein jähes Ende findet, deutlich näherzurücken: Erste Vorboten kommen vom Tummelplatz der Reichen in New York. Hier im Hotspot für Luxusimmobilien sind die Preise in den vergangenen Wochen sichtlich in den Keller gerauscht. In Deutschland sieht die Lage zwar noch etwas anders aus. Doch auch hier sind die Bremsspuren auf dem heiß gelaufenem Häusermarkt nicht mehr zu übersehen.


Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung

„New York ist für Käufer gerade ein Paradies“, sagt Luxus-Makler Sebastian Steinau. „Seit langer Zeit rechnen hier alle mit dem großen Knall“. Der Mann aus dem Sauerland ist überzeugt: „Jetzt ist er da.“ Steinau arbeitet für den großen New Yorker Immobilienkonzern Corcoran. Wer lange genug wartet, hat gute Chancen …. weiterlesen

Quelle: n-tv.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*