Platzt die Immobilienblase? Warten auf den „Big Bang“ am Häusermarkt

In New York freuen sich Immobilienkäufer bereits über Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent. Auch in Deutschland hat sich der Markt deutlich abgekühlt. Ist das eine vorübergehende Folge des Lockdowns – oder ein Vorbote dessen, was Käufer und Verkäufer in den nächsten Monaten noch erwartet?

In der Corona-Pandemie scheint der Moment, dass die jahrelange Preisrally auf dem Immobilienmarkt ein jähes Ende findet, deutlich näherzurücken: Erste Vorboten kommen vom Tummelplatz der Reichen in New York. Hier im Hotspot für Luxusimmobilien sind die Preise in den vergangenen Wochen sichtlich in den Keller gerauscht. In Deutschland sieht die Lage zwar noch etwas anders aus. Doch auch hier sind die Bremsspuren auf dem heiß gelaufenem Häusermarkt nicht mehr zu übersehen.


Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung

„New York ist für Käufer gerade ein Paradies“, sagt Luxus-Makler Sebastian Steinau. „Seit langer Zeit rechnen hier alle mit dem großen Knall“. Der Mann aus dem Sauerland ist überzeugt: „Jetzt ist er da.“ Steinau arbeitet für den großen New Yorker Immobilienkonzern Corcoran. Wer lange genug wartet, hat gute Chancen …. weiterlesen

Quelle: n-tv.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

Notenbanken sollen Mittwoch koordiniert die Zinsen senken!

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus, und die Angst vor immer größeren wirtschaftlichen Auswirkungen rund um den Globus ließ die Aktienkurse letzte Woche brutal einbrechen. Nun wartet der Markt fast schon standardmäßig auf ein Signal des „Erlösers“, nämlich der Notenbanken. Es geht hierbei wohl eher um Psychologie, die da sagt „wir lassen euch nicht hängen“. Markus Fugmann hat dazu heute früh bereits einen passenden Kommentar abgegeben. Werden die Notenbanken kurzfristig etwas tun? Es gibt konkrete Anzeichen und sogar konkrete Aussagen, wann etwas geschehen könnte.


Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung

Notenbanken wohl kurz vor koordinierter Zinssenkung

Der ehemalige Fed-Offizielle und derzeit für das „Bank Policy Institute“ tätige Bill Nelson hat gestern einen Blogeintrag veröffentlicht, der aktuell in der Finanzwelt für großes Aufsehen sorgt. Den Original-Blogeintrag können Sie beim Klick an dieser Stelle einsehen. Bill Nelson sagt, dass es Mittwoch früh (also Mittags in Europa) eine koordinierte …. weiterlesen

Quelle: finanzmarktwelt.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

C&A schließt fast ein Viertel seiner Geschäfte

Um seinen wichtigsten Markt zu sanieren plant der große Modekonzern ein Restrukturierungsprogramm. Im Januar sollen bereits die ersten C&A-Filialen in Dessau und Rottenburg geschlossen werden. Weitere Niederlassungen sind betroffen.


Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung

Wie das „Manager Magazin“ berichtet, plant der Modehändler C&A, rund 100 seiner Filialen zu schließen. Mit dem Restrukturierungsprogramm „Turnaround Germany“ will der Konzern seinen wichtigsten Markt sanieren.

C&A verhandelt mit Filial-Vermietern um Nachlässe

Derzeit verhandle C&A mit den Vermietern seiner Geschäfte und fordere …. weiterlesen

Quelle: t-online.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen