Wann fliegt uns das Rentensystem um die Ohren?

Dass unser System der Alterssicherung auf tönernen Füßen steht, wissen Sie wahrscheinlich selbst. Möglicherweise müssen auch Sie bitter lachen, wenn Sie an den klassischen Ausspruch von Norbert Blüm denken: „Denn eins ist sicher: Die Rente“. 1986 hatte der damalige Minister Blüm den Spruch auf Plakate drucken lassen. Heute gibt er zu, dass sich unser Rentensystem von selbst erledige. Die Schulden steigen, die Einnahmen werden sinken – wenn die geburtenstärksten Jahrgänge um das Geburtsjahr 1964 herum in Rente gehen, werden die Lasten ins Unermessliche steigen …

Doch nicht nur die staatlichen Renten- und Pensionskassen zittern … zunehmend wird auch klar, dass Arbeitnehmer, die mit einer Betriebsrente rechnen, in eine fatale Falle laufen.

Das Nachrichtenmagazin „Focus“ spricht bereits jetzt offen von einer „Pensions-Zeitbombe“ und fragt: „Müssen Angestellte jetzt auch um ihre Betriebsrente fürchten?“

Hintergrund sind die niedrigen Zinsen bzw. die Null-Zins-Politik. Die Unternehmen bekommen für das zurückgelegte Geld keine Zinsen mehr. Deshalb müssen sie Ihre Rücklagen für die versprochenen Betriebsrenten heute stark. Und das jetzt bereits in einem Umfang, der erschreckend ist. Nur eine Zahl:

1,2 Milliarden Zusatzbelastung in einem halben Jahr – schon jetzt

ThyssenKrupp musste die Pensionsrückstellungen aktuell um 1,2 Milliarden € erhöhen – und das nur für das erste halbe Jahr seines aktuellen Geschäftsjahres.

Wozu das führen kann zeigte 2013 der traditionsreiche Strumpfhersteller Kunert: Der musste Insolvenz anmelden, weil die Pensionsversicherung des Pleiteunternehmens einspringt. Doch was, wenn die Zinsen niedrig bleiben, die Rezession angesichts des weltweiten wirtschaftlichen Niedergangs kommt und dann immer mehr Unternehmen Insolvenz anmelden müssen?

Dann wird eine Versicherung nicht mehr reichen …

Dann heißt es: Adieu, meine Rente!

Beginnen Sie spätestens jetzt, Ihr persönliches Rettungsboot zu bauen und Ihr Vermögen zu 100% krisensicher zu machen. Wirklich sicher und unangreifbar ist nur ein krisensicheres Vermögen, das Sie selbst aufbauen und über das Sie selbst die 100%ige Kontrolle haben.

 

Quelle: Günter Hannich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*