HypoVereinsbank streicht 1300 Arbeitsplätze

Nun ist klar, welche Auswirkung der weltweite Stellenabbau bei Unicredit für die deutsche Tochter haben wird: Bei der HypoVereinsbank soll bis 2030 mehr als jeder zehnte Arbeitsplatz wegfallen.

Bis 2030 will die HypoVereinsbank in den Deutschland mehr als jede zehnte Stelle abbauen. Die Zahl von zuletzt 12.200 Mitarbeitern werde in den kommenden zehn Jahren um knapp 1300 sinken, sagte ein Sprecher der Unicredit-Tochter. Darauf habe man sich mit den Arbeitnehmervertretern geeinigt.


Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung

Im Gegenzug verpflichtet sich die Bank zum Erhalt der verbleibenden Stellenzahl. „Die HypoVereinsbank hat eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat geschlossen, mit der wir 10.918 Vollzeitkräfte in der HypoVereinsbank inklusive Töchter bis Ende 2030 garantieren“, sagte der Sprecher.

Die Streichungen sind Teil des Abbauprogramms der italienischen Muttergesellschaft, die bis 2023 konzernweit 8000 Stellen …. weiterlesen

Quelle: spiegel.de

320x50 Produktfeature Silber
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*